Nicole Pazourek sorgt für Neustart im Badener Salettl

Das kleine Gasthaus am Beginn des Grünen Marktes hat neue Wirtsleute. Die Lokalbetreiberin kocht hier täglich persönlich.

Erstellt am 11. Mai 2018 | 05:48
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Übernahme - Nicole Pazourek sorgt für Neustart im Badener Salettl
Nicole und Andreas Pazourek erfüllen sich mit dem Salettl einen Traum.
Foto: Andreas Fussi

Nicole Pazourek hat den Mietvertrag von Michael Dvoracek übernommen und führt nun mit ihrem Mann Andreas das im Eigentum der Stadt befindliche beliebte kleine Gasthaus am Grünen Markt. Eine Ausschreibung, wie von der Bürgerliste gefordert, war nicht nötig, da das vorgeschriebene Konzept mit gutbürgerlicher Küche fortgeführt wird.

Anzeige

440_0008_7249546_bad19af_salettl.jpg
Nicole und Andreas Pazourek erfüllen sich mit dem Salettl einen Traum.
Foto: Andreas Fussi

Pazourek ist in Baden keine Unbekannte, hat sie doch zwei Jahre lang das Café Aperitivo in der Volksbank-Passage geführt. Ihr Mann war viele Jahre Portsteward am Flughafen für Airest und zuletzt 20 Jahre Fahrtechnik-Trainer beim ÖAMTC.

Der Name Salettl bleibt. Neu ist, dass es nun ein Nichtraucherlokal ist. Ruhetag gibt es vorerst keinen. Nicole Pazourek steht jeden Tag selbst in der Küche, um frisch zu kochen. Die Speisekarte ist bewusst klein gehalten. „Wir bieten österreichische Hausmannskost zum guten Preis-Leistungsverhältnis.“

Großen Wert legt sie auf Regionalität bei den Produkten. So arbeitet Pazourek mit den Badener Winzern Bernhard Ceidl und Philipp Breyer zusammen. Mit dem bisherigen Besuch ist sie zufrieden: „Es erfüllt uns mit Dankbarkeit und Freude, dass unser Konzept so gut angenommen wird.“ Vorpächter Dvoracek dankt sie für seine Unterstützung.