Pkw von Badner-Bahn mitgeschleift: Lenkerin und Kind verletzt

Erstellt am 30. August 2022 | 13:56
Lesezeit: 3 Min
Kleinwagen beim Überqueren eines Bahnüberganges gerammt.
Werbung

Eine Lenkerin dürfte Montagvormittag beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnüberganges die herannahende Badner-Bahn-Garnitur übersehen haben und wurde von dieser erfasst. Passiert ist der Unfall im Gemeindegebiet Pfaffstätten genau an der Grenze zu Traiskirchen-Tribuswinkel.

Die Triebwagengarnitur fuhr Richtung Baden, als der Kleinwagen plötzlich den Bahnübergang überqueren wollte. Der Pkw, in dem sich neben der Lenkerin auch ein Kind auf der Rücksitzbank befand, wurde von der Bahngarnitur frontal seitlich auf der Fahrerseite gerammt und mehrere Meter noch mitgeschleift.

Als die zur Personenrettung alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Pfaffstätten und Tribuswinkel eintrafen, befanden sich keine Insassen mehr im Wagen. Die ebenfalls alarmierten Rettungskräfte versorgten die Lenkerin und der nachrückende Notarzt stabilisierte sie medizinisch.

„Um den Buben, der augenscheinlich nur leicht verletzt sein dürfte, kümmerten sich Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr. Auch eine Passantin leistete Erste Hilfe.“, berichtet Stefan Schneider vom Bezirksfeuerwehrkommando Baden.

Nachdem die Lenkerin und ihr Kind von den Rettungskräften in ein naheliegendes Spital abtransportiert und die Unfallstelle von der Polizei freigegeben worden war, bargen die Feuerwehreinsatzkräfte den schwerbeschädigten Wagen. Die Bahngarnitur konnte von selber die Unfallstelle verlassen.

Werbung