Fiktiver Brand in holzverarbeitenden Betrieb in Deutsch Brodersdorf

82 Feuerwehrleute von 7 Feuerwehren nahmen an der Unterabschnittsübung in Deutsch Brodersdorf teil.

Erstellt am 27. Oktober 2021 | 11:42

„Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Deutsch Brodersdorf“, lautete die Einsatzmeldung am Freitagabend kurz nach 18 Uhr. Zum Glück war die Meldung nur eine Übungsannahme anlässlich der jährlichen Übung des Unterabschnittes 4, zudem die Freiwilligen Feuerwehren Seibersdorf, Reisenberg, Deutsch Brodersdorf, Mitterndorf und die Betriebsfeuerwehr AIT GmbH gehören.

Die Aufgaben der Einsatzkräfte waren umfangreich, es mussten mehrere Personen mit Hilfe von schwerem Atemschutz aus einem verrauchten Objekt gerettet werden. Weiters musste eine Wasserversorgung hergestellt und der vermeintliche Brand bekämpft werden. Beaufsichtigt wurde die Übung von zahlreichen Übungsbeobachtern aus den umliegenden Abschnitten sowie von Abschnittsfeuerwehrkommandant Alexander Richter, seinem Stellvertreter Josef Szivacz und dem Leiter des Verwaltungsdienstes Anton Reiter. Bei der Nachbesprechung zeigten sich die Beobachter und der zuständige Unterabschnittsfeuerwehrkommandant Andreas Jagenbrein von der Feuerwehr Deutsch Brodersdorf mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden.