Weiteres Ausweichquartier für BiondekBühne

Stundenplan gerettet! Die Volkspartei Baden und die Junge ÖVP stellen der BeyondBühne (ehemals BiondekBühne) einen weiteren Raum im Batzenhäusl bereit. Zudem erfolgte bereits eine Geldspritze der Grünen für den Verein.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 17:16
New Image
Kulturstadtrat Michael Capek, BeyondBühnenchefin Fabienne Mühlbacher, Theaterpädagogin Silke Müllner und JVP-Obmann Christian Stiastny im zur Verfügung gestellten Ausweichraum im Batzenhäusl.
Foto: Sonja Pohl

Wie berichtet, verursachten Mitte August außergewöhnliche Starkniederschläge massive Schäden in den von der BiondekBühne genutzten Räumlichkeiten in der Halle B. Der betroffene Gebäudeteil wird jetzt saniert und für die nunmehr in BeyondBühne umgetauften Jugendtheater-Verein bedarfskonform adaptiert – als Ausweichquartier fungiert aktuell das Geschäftslokal G12 in der Theaterpassage am Pfarrplatz 12. 

Einen weiteren Raum stellten nun die Volkspartei Baden und die Junge ÖVP im Batzenhäusl bereit. Dazu BeyondBühne-Geschäftsführerin Fabienne Mühlbacher: „Durch den Raum im Batzenhäusl, den uns die ÖVP zur Verfügung stellt, läuft unser Stundenplan endlich reibungslos ab. Zusätzlich zur Theaterpassage kann der zeitgleiche Kurs am Montag dank der tollen und unkomplizierten Unterstützung dort stattfinden, ein großes Danke dafür!“ 

„Badens kreativen Nachwuchs zu fördern ist uns als Volkspartei Baden als auch als Junge Volkspartei Baden wichtig. Für rasche und unbürokratische Hilfe setzte sich unser Stadtparteiobmann Bürgermeister Stefan Szirucsek ein. Wir helfen der BiondekBühne daher gerne mit Räumlichkeiten über die Zeit bis zum Wiedereinzug in die Halle B“, unterstreichen ÖVP-Kulturstadtrat Michael Capek und JVP-Obmann Christian Stiastny unisono. 

Finanzielle Nothilfe der Grünen Baden für BeyondBühne

Auch die Badener Grünen unterstützen den Verein und spendeten kürzlich 1.500 Euro. „In Baden sind wir in Krisenzeiten füreinander da“, begründet Vizebürgermeisterin und Grünen-Obfrau Helga Krismer die Hilfeleistung.

New Image
Fabienne Mühlbacher (Mi.) freut sich über die Geldspritze der Grünen Baden, vertreten durch Helga Krismer und Stefan Eitler.
privat

Die Grünen-Chefin sieht die Not und Schwierigkeiten der BeyondBühne und hofft „dass wir den Jungen mit unserer finanziellen Unterstützung in dieser schwierigen Zeit helfen können." Ihr großer Dank gilt auch der Eigentümerfamilie des Objekts in der Theaterpassage, in dem die Jugendlichen nun kurzfristig unterkommen können. 

Obfrau-Stellvertreter Stadtrat Stefan Eitler schließt sich dem an: „Wir sind froh, dass diese Geschichte ein gutes Ende genommen hat und die BeyondBühne ihre Kurse fortsetzen kann“ und fügt hinzu: „Nichtsdestotrotz handelt es sich dabei um eine Übergangslösung. Die Sanierungsarbeiten in der Halle B geben uns die Möglichkeit, diese Räumlichkeiten endlich auch attraktiver und zeitgemäßer zu gestalten. Fabienne Mühlbacher hat uns ihre Wünsche diesbezüglich bereits mitgeteilt und ich bin zuversichtlich, dass sich der gesamte Gemeinderat dem anschließen wird.“