Gas statt Bremse: Frau (94) mit Auto in Zaun. Das ging noch einmal gut aus! 94-Jährige beschädigte mit neuem Auto Gartenzaun des Nachbarn.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 19. September 2016 (11:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6700059_bad38af_unfall1.jpg
Das Auto der 94-jährigen Frau wurde durch den Aufprall schwer beschädigt – die hintere Achse war gebrochen. Foto: Lenger
Thomas Lenger

Teure Verwechslung: Am Freitagvormittag erwischte eine 94-jährige Fahrzeuglenkerin bei ihrem neuen Automatik-Fahrzeug vermutlich das Gaspedal anstelle des Bremspedals, als die Frau aus ihrer Garage fuhr.

Der Wagen raste im Rückwärtsgang aus der Einfahrt über die Brodersdorfer Straße und einen Gehsteig in den Gartenzaun des Nachbarn. Dort kam das Auto an einem Betonsockel zum Stillstand.

Die 94-Jährige fuhr mit dem Fahrzeug noch einige Meter, ehe sie gar nicht mehr weiter konnte, da die hintere Achse des Pkw gebrochen war. Die verständigte Freiwillige Feuerwehr Unterwaltersdorf musste den Unfallwagen bergen. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand, der Gartenzaun und das Fahrzeug wurden jedoch schwer beschädigt.