Sechs Fälle bei Kroatien-Urlaubern aus Bezirk Baden

Erstellt am 05. August 2020 | 18:12
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Oleksii Synelnykov, Shutterstock.com
Erkrankte waren Teil einer elfköpfigen Reisegruppe, 21 weitere Personen wurden nun abgesondert
Werbung

Sechs Niederösterreicher sind nach ihrer Rückkehr aus dem Kroatien-Urlaub positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Erkrankten waren nach Angaben der Bezirkshauptmannschaft Baden vom Mittwoch Teil einer elfköpfigen Reisegruppe gewesen. 21 weitere Personen seien abgesondert worden, das Contact Tracing sei intensiv im Gange, wurde betont.

Die Infizierten hatten sich nach Angaben aus dem Büro von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) möglicherweise beim Besuch einer Partymeile auf der Insel Pag (rpt. Insel Pag) angesteckt. Aus dem Kroatien-Urlaub kam die Gruppe - zehn Personen aus dem Bezirk Baden und eine aus dem Bezirk Mödling - laut Bezirkshauptmannschaft Baden am 27. Juli zurück.

Zwei der Erkrankte wiesen Symptome auf, vier nicht. Weitere Tests seien aus aktueller Sicht nicht ausständig, hieß es.

Werbung