Rosenfest wird zum Familien-Tagesfestival. Der größte Rosengarten Europas wird heuer zur Entdeckungs- und Erlebniswelt. Show im historischen Ambiente.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 15. Mai 2018 (03:51)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7252703_bad20af_rosenfest_foto1_faber.jpg
Der historische Platz vor der Orangerie, Herzstück des Rosariums, wird als Teil einer imposanten Lichtshow miteingebunden.
David Faber

In diesem Jahr wird das beliebte Rosenfest, das am 2. Juni stattfinden wird, zum Tagesfestival für die ganze Familie ausgeweitet. Ein ganztägiges Erlebnisprogramm soll dafür sorgen, dass die Welt der Rose auf vielfältige Weise erlebt und genossen werden kann.

Ab 14 Uhr erwartet die Besucher eine Entdeckungs- und Erlebniswelt im größten Rosengarten Europas. So wird etwa passenderweise die Formation „Living Plants“ für anmutig-akrobatische Momente sorgen und „Stereoparty“ mit Jazz und Pop für Schwung und Elan. Kinder können sich bei der Schminkstation in Schmetterlinge, Blumen oder Bienen verwandeln lassen, Rosariums-Führungen bieten die Möglichkeit, tiefer in die Materie der Rosenzucht einzutauchen.

Aber auch kulinarisch wird es einiges zu entdecken geben. An den Buffet-Ständen werden anlässlich des Rosenfestes verschiedenste Snacks und Gustostückerl angeboten – und können auch gleich als Picknick in einer der gepflegten Wiesen genossen werden.

VP-Bürgermeister Stefan Szirucsek freut sich schon auf das diesjährige Rosenfest und verrät: „Das ganztägige Festival hat mit dem Park selbst und seinen in Hochblüte stehenden Rosen die schönste Bühne der Welt – den Showteil werden wir in diesem Jahr direkt in das Herz des Rosariums – auf den Viktor Wallner Platz vor der Orangerie verlegen.“

Bei dieser Abendgala werden heuer Musical-Highlights unter dem Motto „Märchen schreibt die Zeit“ zu einem Spaziergang durch die Welt der berühmtesten Liebesgeschichten einladen. Die Bühnenshow dazu wird von den Tänzerinnen der Daniela Mackh Dancestudios kommen.