Taxilenker bei Überfall in Baden schwer verletzt

In Baden bei Wien ist am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ein Taxilenker das Opfer eines Überfalls geworden.

Aktualisiert am 12. Dezember 2019 | 16:18
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Der 60-Jährige wurde nach Polizeiangaben durch Messerstiche schwer verletzt. Als Tatverdächtiger wurde ein 23-Jähriger festgenommen. Der Mann war bei der Einvernahme durch Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich geständig.

Anzeige

Der 60-Jährige aus dem Bezirk Baden erlitt Verletzungen im Kopf-und Halsbereich, teilte Polizeisprecher Heinz Holub mit. Das Opfer wurde ins Landesklinikum Baden eingeliefert und wird intensivmedizinisch betreut.

Der Tatverdächtige, ebenfalls aus dem Bezirk Baden, dürfte Fahrgast des Taxilenkers gewesen sein. Er flüchtete Holub zufolge ohne Beute, stellte sich jedoch wenig später bei der Stadtpolizei Baden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Obwohl schwer verletzt, hatte der 60-Jährige noch selbst die Einsatzkräfte alarmiert. Der 23-Jährige wird in die Justizanstalt Wiener Neustadt überstellt.