Räuber schlug Frau mit Faust ins Gesicht

Erstellt am 17. November 2014 | 11:30
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Polizeiwagen
Foto: NOEN, www.BilderBox.com
Eine 37-Jährige ist Sonntag früh in Baden von einem Handtaschenräuber ins Gesicht geschlagen und verletzt worden.
Werbung
Der Verdächtige wurde kurz darauf im Zuge einer nach einem Notruf des Opfers eingeleiteten Fahndung gefasst, berichtete die Stadtpolizei.

Rissquetschwunden und Prellungen im Gesicht

Die Krankenschwester hatte sich gegen 5.30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit in einer Senioreneinrichtung befunden, als sie eine hinter ihr laufende Person wahrnahm. Im nächsten Moment griff der Unbekannte bereits nach ihrer Tasche, während er ihr Faustschläge versetzte, und rannte mit seiner Beute davon.

Wenig später nahm eine Streife den Mann in einer Gasse wahr. Er hatte die Geldbörse des Opfers bei sich, die Tasche hatte er auf der Flucht in die Schwechat geworfen. Bei einer Gegenüberstellung erkannte die Überfallene, die Rissquetschwunden und Prellungen im Gesicht erlitten hatte, den Angreifer eindeutig wieder.

Geständnis: Raub aus Geldnot

Der Verdächtige, ein 26-Jähriger ohne festen Wohnsitz, gestand, den Raub aus Geldnot begangen zu haben. Laut Polizei lag weiters eine Anzeige wegen Diebstahls und Sachbeschädigung in Wien vor. Der Mann wurde nach Haftbefehl der Staatsanwaltschaft ins Gefangenenhaus Wiener Neustadt eingeliefert.
Werbung