15-jähriger Pkw-Lenker raste im Bezirk Baden der Polizei davon

Erstellt am 23. März 2022 | 10:44
Lesezeit: 2 Min
15-jähriger Pkw-Lenker raste im Bezirk Baden der Polizei davon
Beschädigungen am Fluchtfahrzeug
Foto: Stadtpolizei Baden
Eine Verfolgungsjagd mit der Exekutive hat sich am Dienstag ein erst 15-jähriger Pkw-Lenker im Bezirk Baden geliefert.
Werbung

Der Jugendliche hatte sich zunächst in Baden am Steuer eines laut Stadtpolizeikommando "hochpreisigen und stark motorisierten" Wagens einer Anhaltung entzogen. In der Folge baute der Bursche zwei Verkehrsunfälle ohne Verletzte, ehe er in Pfaffstätten (Bezirk Baden) gestoppt wurde. Anzeigen an die Staatsanwaltschaft sowie die Bezirkshauptmannschaft sind die Folge.

Der Jugendliche hatte das Fahrzeug des Vaters seiner Freundin in Betrieb genommen, teilte das Stadtpolizeikommando Baden auf Anfrage mit. Der Eigentümer des Wagens habe davon nichts gewusst, wurde betont.

Aufgefallen war der 15-Jährige zwei Beamten, die mittags Lasermessungen durchgeführt hatten. Der Bursche hatte das Kfz mit überhöhter Geschwindigkeit durch Baden gelenkt. Mit Vollgas fuhr er dann an den Polizisten vorbei. Diese sprangen in den Streifenwagen und nahmen die Verfolgung auf.

Entziehung der Anhaltung, fahrlässige Gemeingefährdung, Gefährdung der körperlichen Sicherheit, unbefugter Gebrauch von Fahrzeugen, Fahrerflucht, eine Vielzahl an Verwaltungsübertretungen sowie eine vorläufige Festnahme - so lautete das Fazit der Tour des 15-Jährigen.

Der Jugendliche hatte naturgemäß keine Lenkerberechtigung "und gefährdete das Leben sowie die Gesundheit anderer, nur um einer Kontrolle zu entgehen", betonte das Badener Stadtpolizeikommando am Mittwoch in einer Aussendung.

Werbung