Kottingbrunn

Erstellt am 10. Januar 2017, 12:58

von Redaktion noen.at

Tierischer Rettungseinsatz der FF Kottingbrunn. Die Freiwillige Feuerwehr Kottingbrunn musste ein in Not geratenes Tier aus einer misslichen Lage befreien.

Freiwillige Feuerwehr Kottingbrunn/Martin Rehpennig

Freiwillige Feuerwehr Kottingbrunn/Martin Rehpennig

Ein Reh war mit seinen Hinterläufen im Einfahrtstor eines Grundstückes stecken geblieben. Aufmerksame Anrainer alarmierten über Notruf 122 die Feuerwehr. Mittels hydraulischen Rettungs-Spreitzers wurden die Gitter-Zaunstreben so weit auseinander gedrückt, dass das arme Tier befreit werden konnte.

Das aufgeschreckte, augenscheinlich unverletzte Reh flüchte auf das Privat-Grundstück, von wo aus es von den beherzten Kottingbrunner Florianis in den nahegelegenen Wald getrieben wurde. Nach rund 20 Minuten konnte dieser Einsatz von den 14 freiwilligen Mitgliedern beendet werden.

Freiwillige Feuerwehr Kottingbrunn/Martin Rehpennig