„Wegerl im Helenental“ als kulturelles Erbe der Stadt. Verein Vestenrohr-Karlstisch, dem kulturelles Erbe der Stadt wichtig ist, möchte Badener Spazierweg bewahren.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 15. Juni 2018 (05:53)
NOEN, Rollettmuseum
Alte Schwarzweiß-Aufnahme vom Wegerl im Helenental, das der Verein Vestenrohr-Karlstisch verschönern möchte.

Nach vielen Vorbereitungsgesprächen mit allen Beteiligten fiel kürzlich der Startschuss für das nächste Projekt des Vereins Vestenrohr-Karlstisch – die Verschönerung des „Wegerls im Helenental“.

„Unser Augenmerk liegt auf dem Abschnitt zwischen der Hauswiese und der Cholerakapelle, ein idyllischer, schattiger Gehweg entlang der Schwechat, etwa drei Kilometer lang“, berichtet Obfrau Ruth Bric. Die Gegend biete an heißen Sommertagen eine Zufluchtsstätte für stressgeplagte Einheimische und Kurgäste – und das vermutlich bereits seit dem Ende des 18. Jahrhunderts.

Nur, so Bric: „Aufmerksame Bürger und Mitglieder des Vereins Vestenrohr-Karlstisch haben bemerkt, dass die dort äußerst sporadisch aufgestellten Bänke und Sitzgruppen derart verwittert, teilweise beschädigt und unansehnlich sind, dass sie kaum zum darauf Platz nehmen einladen.“ Der Verein hat sich daher dazu entschlossen, spätestens bis Ende des Sommers die bestehenden Bänke zu renovieren, drei zusätzliche Sitzgelegenheiten aufzustellen und den Weg mit einer Informationstafel mit den interessantesten geschichtlichen Eckdaten zu versehen. „Wir freuen uns schon sehr auf die Durchführung dieses Vorhabens, bei dem wir junge Menschen aus einem sozialen Projekt mit einbeziehen und eng mit dem Stadtgartenamt zusammenarbeiten werden“, erläutert Obfrau Bric.

Benefizkonzert für das Verschönerungsprojekt

Auch das beliebte musikalische Badener Duo Gerhard Petric und Markus Riedmayer stellt sich in den Dienst der guten Sache und unterstützt das Projekt zur „Verschönerung des Wegerls im Helenental“ mit einem Benefizkonzert. Am 20. Juni um 18.30 Uhr geben sie beim Weingut Ceidl in Baden, Vöslauer Straße 15, einen ihrer kurzweiligen Abende mit bekannten, stimmungsvollen Wienerliedern und Badener G‘schichten. Der Reinerlös dient dem Vereinsprojekt. Eintritt: Freie Spende. Um Platzreservierung wird gebeten: Tel. 0664/1248749.