Großer Ärger um gefälschte Karten. Dreister Fälscher brachte gefakte Eintrittskarten in Umlauf. Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Christian Raith erstattete Anzeige.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 01. Mai 2018 (05:25)
NOEN

Traumhafte Wetterbedingungen und ein tolles Programm lockten auch heuer wieder tausende Besucher zum mittlerweile 51. Triestintaler Volksfest des Roten Kreuzes/Bezirksstelle Berndorf/St. Veit.

Doch leider gibt es auch Unerfreuliches zu berichten, denn es tauchten gefälschte Eintrittskarten auf. Diese wurden anscheinend in Pottenstein verkauft – und zwar frecherweise von einem angeblichen Rot-Kreuz-Mitarbeiter.

Dazu Bezirksstellenleiter Christian Raith: „Das tut mir in der Seele weh, denn mit dem Reinerlös des Volksfestes müssen wir einen Teil unseres Rettungswesens aufrecht erhalten.“

Wenn man bedenke, dass mit 10 Euro Eintritt alle vier Tage genützt werden können und auch sämtliche Unterhaltungsgruppen, wie etwa „Wiener Wahnsinn“, „alleine deren Auftritt normalerweise wesentlich teurer wäre, dann stimmt mich das wirklich sehr traurig. Wir müssen ja für das Volksfest auch gewaltige Kosten stemmen. Und dann kommt da so ein Trittbrettfahrer daher und möchte sich an der Gutmütigkeit und Spendenfreudigkeit der Menschen bereichern“, so Raith sichtlich erbost, der dieses dreiste Vorgehen natürlich sofort zur Anzeige brachte.