NÖ Sporttrainer unter Missbrauchsverdacht: Prozess am 10. Mai

Erstellt am 07. April 2022 | 08:43
Lesezeit: 2 Min
Gericht Symbolbild
Symbolbild
Foto: APA (Symbolbild)
In Wiener Neustadt ist am 10. Mai der Prozess gegen einen unter Missbrauchsverdacht stehenden niederösterreichischen Sporttrainer angesetzt.
Werbung

Der 35-Jährige muss sich wegen Vergewaltigung, Missbrauchs von Unmündigen sowie Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses verantworten, bestätigte Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt einen Bericht des "Kurier" (Donnerstagsausgabe).

Bis zu 20 Kinder sollen Opfer des 35-Jährigen geworden sein, berichtete die Tageszeitung. Ein Großteil der Vorwürfe datiere aus den Jahren 2014 bis 2021. Bekannt wurde die Causa im Juli des Vorjahres. Ermittlungen kamen damals laut "Kurier" ins Rollen, nachdem eines der Opfer das Schweigen gebrochen hatte.

Werbung