Es weihnachtet in der Kottingbrunner Kulturszene

Von russischen Weihnachtsliedern bis hin zum Kult-Sketch – ab 18. Dezember.

Erstellt am 18. Dezember 2021 | 05:32
Lesezeit: 1 Min
Theater and Symbolbild
Symbolbild
Foto: shutterstock.com, Mario Lisovski

Die Kulturszene Kottingbrunn versüßt ihrem Publikum die Vorweihnachtszeit mit wunderbaren Vorstellungen. Den Anfang macht der Russian Gentlemen Club am Samstag, 18.12., mit der „Russian Groovy Christmas Show“. Die „Gents“ bringen bekannte und unbekannte russische Lieder mit viel Herzblut und (N)ostalgiegefühl im Gepäck.

Vergessene Weihnachtslieder von Drew Sarich & das Endwerk Orchester

Am Sonntag, 19.12. folgen Drew Sarich & das Endwerk Orchester. Bekannte und vielleicht in Vergessenheit geratene Weihnachtslieder werden im neuen Klang des Endwerk Orchesters ertönen. Auch viele brandneue Lieder werden präsentiert. Dazu teilt Drew Sarich seine Kindheitserinnerungen von Weihnachten in St. Louis und kombiniert die Geschichten mit Reiseanekdoten seiner zwanzigjährigen Karriere.

"Same procedure as every year" bis Silvester

Noch ist das Kulturjahr nicht vorbei. Von 29. bis 31. Dezember schlüpfen Burgi Weissenböck und Franz Schiefer erstmals in die Rollen von Miss Sophie und Butler James. Wem diese Namen noch nichts sagen, dem dämmert es eventuell bei dem Satz: „Same procedure as every year.“ Es handelt sich um „Dinner for One“ oder „Der 90. Geburtstag“ nach dem Sketch von Lauri Wylie.

Silvesterkabarett mit Eva Maria Marold

Den krönenden Abschluss bildet das Silvesterkabarett von Eva Maria Marold, „Vielseitig Desinteressiert“, am Freitag, 31.12. In ihrem neuen Programm fragt sich Marold, warum Gegensätze so wichtig sind und ob das Gegenteil von etwas Schlechtem automatisch etwas Gutes ist. Wäre es vielleicht besser, einseitig interessiert zu sein anstatt vielseitig desinteressiert? Fragen über Fragen.

Infos und Karten unter www.kulturszene.at oder 02252/74383.