Baden für Kulturarbeit ausgezeichnet

Baden ist zur kulturfreundlichsten Gemeinde im Bezirk gekürt worden.

Erstellt am 18. Dezember 2019 | 05:58
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7772782_bad51s_kul_kulturfreundlich
Kulturstadtrat Hans Hornyik, Bürgermeister Stefan Szirucsek, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, NÖN-Kulturredakteurin Michaela Fleck, „Kultur.Region.Niederösterreich“-Geschäftsführer Martin Lammerhuber, Musikschuldirektor Alexander Cachee, die Gemeinderäte Michael Capek und Peter Ramberger sowie Kulturamtsleiter Gerd Ramacher freuen sich über die begehrte Auszeichnung.
Foto: Erich Marschik

Im Landtagssaal in St. Pölten wurde auf Initiative der Kultur.Region.Niederösterreich zum dritten Mal der Titel „Kulturfreundlichste Gemeinde im Bezirk“ vergeben, den diesmal Baden einheimste: „Eine kulturfreundliche Gemeinde weiß um die Kraft, die Kultur und Bildung ausstrahlen“, sagte Landeshauptfrau Mikl-Leitner bei der Ehrung.

Ein Kriterium bei der Bewertung war auch die Zusammenarbeit von Gemeindevertretern und Bürgern an gemeinsamen Projekten und Initiativen, weil das „fördert Vielfalt, Schaffenskraft und Innovation. Kunst, Kultur und Bildung machen unsere Orte lebenswerter.“