Klimaschutz bleibt für Badens Grüne zentral. 82 Kandidatinnen und Kandidaten stehen auf der Liste der Grünen, die in Baden weiter mitregieren möchten.

Von Roland Weber. Erstellt am 15. Januar 2020 (03:17)
Helga Krismer und ihr Team bekamen beim Wahlkampfauftakt in Baden Unterstützung von Ministerin Leonore Gewessler.  Foto: Weber
Weber

Seit 40 Jahren sind die Grünen im Gemeinderat, seit 10 Jahren stellen sie mit Helga Krismer die Vizebürgermeisterin in einer Koalition mit der ÖVP. Zwei Wochen vor der Gemeinderatswahl wurden nun im Theater am Steg die Kandidaten präsentiert. Krismer möchte weiter regieren und den bisherigen Mandatsstand von fünf Mandaten ausbauen. Sie betont, dass Baden eine weltoffene und moderne Stadt ist und die Handschrift der Grünen in Baden deutlich sichtbar sei, vor allem im Bereich des Klimaschutzes.

„Wir hier sind hier an die 30.000 Menschen und wir habe es in der Hand unseren Beitrag zu leisten. Seit 10 Jahren arbeiten wir hartnäckig daran. Wir sind fast die einzige Stadt in der Größe, die ein eigenes Klima- und Energiereferat hat“, würdigt Krismer in ihrer Rede. Die Herausforderungen für die kommende Legislaturperiode möchte sie gemeinsam mit ihrem Team (82 Kandidaten) meistern.

Die neue grüne Bundesministerin Leonore Gewessler sieht einen starken Rückenwind für die Arbeit in der Gemeinde im Bereich des Klimaschutzes. „Es bedarf starker Grüner, die vorzeigen wie es geht und Baden macht hier als E5-Gemeinde einen tollen Job!“ Auch der Ausbau des öffentlichen Verkehrs sei hier ein Thema. Gewessler: „Wir werden die Kapazität beim Angebot erhöhen und die Taktverdichtung forcieren.“