Vorgeschmack auf Fotofestival in der Badener Innenstadt

Was die Leute in einer Woche essen, ist eindrucksvoll anhand von Bildern in den Auslagen von 14 Geschäften zu sehen.

Erstellt am 25. April 2018 | 04:13
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7235587_bad17af_fotoausstellung.jpg
Vizebürgermeisterin Helga Krismer, Bürgermeister Stefan Szirucsek, Gerfried Koch und Lois Lammerhuber mit Teilnehmern an der Vernissage. Bei der Fotoausstellung gibt es einige interessante Details zu entdecken.
Foto: Dusek

Von 8. Juni bis 30. September kommt das größte Fotofestival Europas nach Baden und wird hier als Fotofestival La Gacilly-Baden für Furore sorgen. 2.000 Fotos werden unter dem Motto „I love Africa“ auf bis zu 70 m² großen Leinwänden in der ganzen Stadt verteilt sein. Einen kleinen Vorgeschmack bietet aktuell die Ausstellung „Was is(s)t die Welt“ des amerikanischen Starfotografen Peter Menzel, die auf Initiative des Energiereferats im öffentlichen Badener Raum präsentiert wird.

18 großformatige Fotos sind in den Auslagen von 14 Unternehmen in der Badener Innenstadt ausgestellt. Gezeigt wird das wöchentliche Lebensmittelangebot von Familien in 18 Ländern rund um die Erde. Lois Lammerhuber, Kollege von Peter Menzel und Direktor von Europas größtem Fotofestival in Baden hat die Fotokunst und den Künstler vorgestellt: „In den Fotos dieser Ausstellung wird die Vielfalt unseres Planeten durch ein großes Panorama der Ernährung in einer globalisierten Welt gezeigt.“

440_0008_7235950_img_20180418_193003150.jpg
Lois Lammerhuber führt am 25. April noch einmal durch die Fotoausstellung in der Badener Innenstadt.
Foto: Fussi

Initiator Gerfried Koch freut es, dass diese Ausstellung auf breites Interesse stößt: „Es war uns wichtig, dass die Zusammenhänge von Ernährung, Wohlstand, Gesundheit und Energieverbrauch nicht in einer Galerie für einige Kunstinteressierte dargestellt werden, sondern dass viele Menschen bei alltäglichen Erledigungen in der Stadt damit konfrontiert werden.“

Die Idee zu dieser spannenden Ausstellung ist aus einem Klimaschulenprojekt heraus entstanden. 21 Familien aus der Volksschule Weikersdorf haben übrigens ähnliche Fotomotive daheim nachgestellt und ihren Wocheneinkauf an Lebensmitteln abgebildet. Diese Bilder werden zeitgleich in der Volksschule Weikersdorf ausgestellt.

Die Schau in der Stadt läuft bis 5. Mai. Am 25. April gibt es um 19 Uhr eine zweite Führung.