Einzug der Königin in die Bienenburg. Nach Restaurierung der Bienenburg im Kurpark wurde das historische Ensemble nun wieder mit emsigen Leben gefüllt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. August 2019 (03:41)
psb/pohl
Bürgermeister Stefan Szirucsek, Stadtgärten Abteilungsleiter Stellvertreter Andreas Kastinger und Imker Erich Breiteneder (v.r.) vor der Bienenburg.

Nach der umfassenden Sanierung des Seerosenteiches und der Restaurierung der historischen Bienenburg fehlte zur Idylle nur noch ein emsiges Volk, das dieses Domizil auch bewohnt. Daher siedelte die Abteilung Badener Stadtgärten gemeinsam mit dem NÖ-Imkerverband, Ortsgruppe Baden, kürzlich wieder ein Bienenvolk in der Burg an, dessen Summen den Oberen Kurpark nun zusätzlich mit Leben erfüllt.

Bei einem entspannten Lokalaugenschein ließen VP-Bürgermeister Stefan Szirucsek, Abteilungsleiter-Stellvertreter Andreas Kastinger und der Badener Imker Erich Breiteneder, der die Bienen betreut, den Charme des Ensembles auf sich wirken.

Bei der Gelegenheit wurde auch die von der Firma Metalltechnik Ramberger gespendete, neue Tisch-Bank-Kombination getestet, in der sogar die Konturen der Bienenburg eingearbeitet wurden. Ein Geschenk, für das sich Badens Bürgermeister sowie die Stadtgärten Baden herzlich bedanken.