Gold für Badens Streetworker

Als „Gesundheitskompetente Mobile Jugendarbeit“ ausgezeichnet.

Erstellt am 24. Oktober 2021 | 05:37
440_0008_8206751_bad42af_gesundheitskompetente_mobile_ju.jpg
Bürgermeister Stefan Szirucsek und Stadträtin Angela Stöckl-Wolkerstorfer (beide ÖVP) gratulierten dem Leiter der „jugendarbeit.07“ in Baden, Mario David, herzlich zum Erfolg. Foto: psb/c.kollerics
Foto: psb/c.kollerics

Die „jugendarbeit.07“ in Baden hat sich dazu entschlossen, ihre diversen Gesundheitsprojekte von unabhängiger Seite zertifizieren zu lassen, um die Qualität und Professionalität von einer objektiven Stelle bewerten zu lassen.

Im Bereich Jugendgesundheit war die „jugendarbeit.07“ stets engagiert und stellte dazu unter anderem Workshops zur Suchtprävention, Aktivitäten gegen Alkoholmissbrauch oder Rauchen oder auch Anleitungen für eine gesunde Ernährung auf die Beine.

Denn nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie wird mehr denn je darüber diskutiert, wie man junge Menschen zu einem gesundheitsbewussten Leben motivieren kann.

Nach abgeschlossenem Zertifizierungsprozess darf die „jugendarbeit.07“ nun stolz auf ihre Arbeit sein: Sie schaffte das Kunststück, in allen von ihr betreuten Gemeinden die Auszeichnung „Gesundheitskompetente mobile Jugendarbeit“ zu erringen. Als Draufgabe wurde ihr als einer von österreichweit 13 Organisationen der „Gold Level“ für die kommenden drei Jahre verliehen.

Die „jugendarbeit.07“ wurde 2007 von Diplomsozialarbeiter Mario David ins Leben gerufen. Acht Mitarbeiter kümmern sich mittlerweile in 13 Gemeinden des Bezirks Baden, Hollabrunn, Horn und Wr. Neustadt um alle Belange, die Jugendliche im Kontext der mobilen Jugendarbeit/Streetwork betreffen.