Mayerling: Projekt für Obdachlose stiftet Sinn. VinziRast am Land bietet Menschen die Chance, aktiv wieder ins Arbeitsleben einzusteigen.

Von Judith Jandrinitsch und Stephanie Pirkfellner. Erstellt am 18. Januar 2021 (04:24)
Manfred Wiegele (Lions), Projektleiterin Claudia Edelmayer-Murri, Rupert Fehringer (Lions), Dennis Reitinger und Bruno Öhlinger (beide VinziRast).
Lionsclub Baden-Helenental

In der Wienerwald-Gemeinde Mayerling entsteht gerade auf dem Areal des früheren Gourmetrestaurants Hanner ein neuer Hof, auf dem es Obst- und Gemüseanbau, Tiere, Werkstätten und Unterbringungsmöglichkeiten geben soll. Beschäftigt werden sollen hier Menschen, die den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben finden wollen. Derzeit wird eine mit einer modernen Photovoltaik-Anlage ausgestattete Hühnerbrutstätte errichtet, und auch das Fundament für die Glashäuser ist bereits gelegt.

Die Lions Baden-Helenental engagieren sich seit den Anfängen für „dieses sinnvolle Projekt“, wie Lions-Sprecher Andreas Simhofer sagt. Auch selbst mit angepackt haben die Lions, die gärtnerischen Bemühungen blieben nicht unbelohnt, wie Simhofer berichtet: „Ende Juni hat eine engagierte Herren/Damen-Abordnung Unkraut aus zugewachsenen Beeten entfernt, umgeackert und Kürbissamen ausgesät. Aufgegangen ist diese Saat dann im Herbst, ‚unser‘ Feld trug reichlich Früchte, die in Form einer köstlichen Suppe verzehrt wurden.“ Maßgeblich beteiligt an dieser Arbeit und beim Gelingen des Projekts sind die Lions-Mitglieder Manfred Wiegele und Rupert Fehringer.

Um das Projekt weiter zu unterstützen, hat sich der Lions Club Baden-Helenental in der Weihnachtszeit mit einem namhaften Förderbeitrag eingebracht, offiziell überreicht bei einem Lokalaugenschein in Mayerling. Der VinziRast Projektleiter Landwirtschaft, Dennis Reitinger, berichtet zum Stand der Dinge: „Schüler der HTL Mödling, Abteilung Holztechnik, haben mit ihren Lehrern einen Stadl im Waldviertel abgebaut und in Mayerling wieder aufgestellt, jetzt geht es an den Innenausbau zu einem Hühnerstall.“ Die Spende der Lions von 2.500 Euro wird für einen Brutkasten für Küken verwendet. Im Frühling wird die STRABAG mit dem Umbau des Hauses beginnen und gleichzeitig die Landwirtschaft weiter aus- und aufgebaut.

Reitinger meint: „Der Umbau des Hauses und der Aufbau der Landwirtschaft inklusive Hühnerzucht wird etwa ein Jahr in Anspruch nehmen. Anfangs werden die Produkte für den Eigenbedarf in Mayerling und Wien verwendet, später sind ein Hofladen und der Verkauf auf Bauernmärkten geplant.“