Wie finde ich den passenden Fotografen?. GASTBEITRAG MIRIAMBLITZT: In Österreich fallen die Ausgangsbeschränkungen und wir werden somit in die Eigenverantwortung genommen. Das bedeutet auch für Fotografen, dass sie unter Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen wieder arbeiten und Foto Shootings anbieten dürfen.

Von Verena Irrschik. Erstellt am 14. Mai 2020 (13:57)
MIRIAMBLITZT

 Die Auswahl an Fotografen ist aber ziemlich groß und man sollte sich wirklich Zeit nehmen den oder die passende Fotografin für sich zu finden.

Meine Gastautorin und Berufsfotografin Miriam Mehlman von Miriamblitzt hat für euch einige wichtige Tipps zusammengefasst, die euch bei der Auswahl helfen werden.

1. WIRF EINEN BLICK INS PORTFOLIO

Die meisten FotografInnen verfügen über ein Online-Portfolio. Ob Website, Pinterest-Account oder Behance-Profil: Verschaff dir einen Eindruck, welche Fotos die jeweiligen DienstleisterInnen anbieten und welche Schwerpunkte sie in ihrer Arbeit setzen.

Produkt-FotografInnen für ein Business-Portrait-Shooting zu buchen, ist wahrscheinlich weder stimmig noch mit dem angebotenen Leistungsspektrum kompatibel. Also informiere dich vorab, welchen thematischen Fokus ein Anbieter setzt und wofür er/sie stehen möchte.

Das Portfolio gibt dir natürlich auch Aufschluss über den Stil, den ein Fotograf bevorzugt. Dabei reicht es nicht, dass dir die Bilder gefallen – sie müssen auch mit deiner Vorstellung und deinen Erwartungen kompatibel sein. Möchtest du ein lebendiges Outdoor-Shooting, sind FotografInnen, die gerne perfekt inszeniert im Studio arbeiten, wahrscheinlich nicht die richtige Wahl.

2. LIES BEWERTUNGEN

Auch wenn nicht jede Review auf Google und Social Media für bare Münze genommen werden sollte, können Bewertungen Aufschluss darüber geben, ob deine Erwartungen beim jeweiligen Anbieter einlösbar sind. Also lies Rezensionen auf verschiedenen Plattformen und wirf einen Blick auf Referenzen, um dein Bild zu komplettieren.

3. MACH DEN SYMPATHIE-TEST

Eine gute Chemie zwischen dir und der Person hinter der Kamera ist für das Ergebnis enorm wichtig. Um festzustellen, ob ihr kompatibel seid, solltest du die Eigenpräsentation des jeweiligen Dienstleisters nicht außer Acht lassen: Wie beschreibt sich der Fotograf/die Fotografin selbst? Welche Aspekte der Zusammenarbeit werden besonders hervorgehoben? Und welchen ersten Eindruck kannst du daraus gewinnen?

Sollte die Online-Präsentation dafür nicht ausreichen, greif zum Mail-Programm oder Telefon, um deine brennendsten Shooting-Fragen zu klären. Die Art und Weise, wie deine Anfrage beantwortet wird, gibt bereits Aufschluss über den „Fit“ zwischen dir und der Person, die dich in Szene setzen soll

Zwei weitere Tipps lest ihr hier im Beitrag:

https://www.avaganza.com/wie-finde-ich-den-passenden-fotografen-gastbeitrag-miriamblitzt/