100 Jahre Niederösterreich: Bezirksfest in Bruck/Leitha

Erstellt am 26. Juni 2022 | 12:22
Lesezeit: 8 Min
Zahlreiche Vereine, Einsatzorganisationen und Künstler präsentierten sich am ersten Tag des Bezirksfestes in Bruck/Leitha. Am Abend fand im Innenhof des Rathauses unter dem Motto "Richtig Leiwand Oida" ein Konzert statt.
Werbung

Mit dem Carnuntum Markt begann das Bezirksfest 100 Jahre NÖ in Bruck/Leitha. Regionale Direktvermarkter boten kulinarische Spezialitäten und Handwerkskunst an. Auf dem Hauptplatz und in der Wienergasse präsentierten sich zahlreiche Vereine und Einsatzorganisationen, darunter die Polizei, die Feuerwehr und die Wasserrettung. Das Rote Kreuz stellte Rettungshunde vor. Die Musikschule gab das Schlusskonzert auf dem Hauptplatz. Ebenfalls auf der Bühne: die Newcomer "KaMel" und weitere talentierte Nachwuchskünstler.

Auch für die Jugend stand einiges auf dem Programm: "Richtig Leiwand Oida" hat ja bereits Tradition...heuer findet das Jugendkulturfest im Rahmen des "100 Jahre NÖ"-Festes statt. Ab 15 Uhr wurden am Samstag Workshops zu den Themen Skaten, Graffiti, Rap, HipHop, Körperbilder und Parkour angeboten. Am Abend spielten ab 19 Uhr regionale Bands und DJs: Niko Bre (Rap), Nicolas Praschinger (Singer-Songwriter), Tina Naderer Band, Enty Jeff (Rock, Punk, Alternative), Unerhört (Austro-Pop) und DJ Padi (EBM, Pop).

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Lebenswertes NÖ: Wie bewertet ihr die Lebensqualität im Bundesland?