Parkplatz für Gemeinschaftsfahrer bei Bruck eröffnet. Die Park & Drive Anlage bei der Autobahn-Auffahrt Bruck/West soll die Bildung von Fahrgemeinschaften erleichtern.

Von Susanne Müller. Erstellt am 13. November 2020 (15:52)
Asfinag

Weniger Autos auf der Straße – in Zeiten des Klimawandels ist das ein Gebot der Stunde. Wer nicht öffentlich fahren kann, hat vielleicht die Möglichkeit, eine Fahrgemeinschaft zu bilden - spätestens dann, wenn Corona uns nicht mehr fest im Griff hat.

Damit dies einfacher möglich ist, gibt es nun in Bruck bei der A4-Autobahn-Auffahrt Bruck West eine neue Pard & Drive-Anlage. Sie bietet 57 Pkw-Stellplätze sowie drei speziell markierte Stellplätze für Menschen mit Behinderung, und ist nun in Betrieb. 

Bereits seit Ende 2007 besteht zwischen der Asfinag und dem Land Niederösterreich ein Rahmenübereinkommen zur Errichtung von Park & Drive Anlagen, um die Bildung von Fahrgemeinschaften zu erleichtern.

„Unser Ziel muss es sein, dass wir die Zahl an Autofahrten reduzieren. Wir schaffen das zum einen mit dem Ausbau des öffentlichen Verkehrs und zum anderen durch eine Erhöhung des Besetzungsgrades in den einzelnen Pkw“, erklärt VP-Landesrat Ludwig Schleritzko bei der Eröffnung der Anlage, dass Fahrgemeinschaften die Umwelt schützen, aber auch die eigene Geldbörse schonen würden.

Die Errichtungskosten der neuen Anlage betrugen rund 135.000 Euro und wurden je zur Hälfte vom Land und der Asfinag getragen. „Als moderner Autobahnbetreiber unterstützen wir aktiv den individuellen Mobilitätsmix“, sagte Asfinag-Vorstand Josef Fiala. Insgesamt gibt es in Niederösterreich derzeit bereits rund 2.000 Stellplätze auf derartigen Park & Drive Anlagen.