Nachhaltigkeitssiegel für Weingut Nadler. Das Weingut der Familie Nadler erhielt nach der Biozertifizierung nun auch das Gütesiegel für Nachhaltigkeit.

Von Stefanie Cajka. Erstellt am 24. Juli 2020 (06:27)
Angelika und Robert Nadler mit Johannes.
: Stefanie Cajka

Der Umweltschutz ist in Zeiten der Klimakrise in vielen Bereichen ein Thema. Doch für Familie Nadler steht dieser schon seit jeher im Fokus. Vor Kurzem folgte auf die Biozertifizierung die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Nachhaltig Austria“.

„Wir arbeiten immer schon mit Fokus auf Umweltschutz und haben uns viel mit Energieressourcen beschäftigt“, betont Robert Nadler, der das Weingut in dritter Generation führt. Beispielsweise werden der Heurigen und das Wohnhaus seit den frühen 1990er-Jahren mit Fernwärme geheizt. Seit 2017 besitzen sie auch eine Photovoltaikanlage, wodurch der ganze Betrieb stromautark sei.

Das alles habe laut Nadler dazu beigetragen, sich zum Bio- und Nachhaltigkeitsbetrieb zertifizieren zu lassen. „Ich bin Familienvater von drei Kindern. Da bin ich zu 100 Prozent überzeugt, dass das der richtige Weg ist“, begründet er diesen Schritt. 

Umweltschutz steht seit jeher im Fokus

Seit 2016 hat sich Familie Nadler dem biologischen Weinbau verschrieben. „Wir haben komplett umgestellt auf biologische Spritzmittel. Wir verwenden kein Gift gegen Unkraut oder Insekten, sondern setzen auf mechanische Unkrautvernichtung“, erklärt Nadler. Nach einer dreijährigen Umstellungsphase war der erste biozertifizierte Weinjahrgang jener von 2019. 

Vor Kurzem erhielt das Weingut auch das Gütesiegel „Nachhaltig Austria“, das nachhaltig produzierte Weine auszeichnet. Um dieses zu bekommen, werde der Betrieb Nadler zufolge komplett durchleuchtet und von einer Kontrollstelle überprüft. Im Fokus stehen dabei sowohl ökonomische, ökologische als auch soziale Kriterien. Der gesamte Herstellungsprozess werde auf Nachhaltigkeit überprüft. Beispielsweise werden der sparsame Umgang mit Energie und Wasser, faire Arbeitsbedingungen oder der effiziente Einsatz von Maschinen positiv bewertet. Dieses Zertifizierungssystem wurde vom österreichischen Weinbauverband gemeinsam mit Experten entwickelt.

Laut Nadler mache diese Zertifizierung ihren Weinbaubetrieb zum ersten in der Region, der sowohl bio als auch nachhaltig ist. „Das ist ein gutes Gefühl“, freut sich der Winzer.