Nadlers Weine überzeugen erneut. Arbesthaler Heurigenbetrieb zum sechsten Mal für Weinqualität ausgezeichnet.

Von Gerald Burggraf und Kerstin Schäfer-Zimmermann. Erstellt am 01. August 2021 (04:27)
440_0008_8134032_gre30rub_topheuriger_nadler_c_lknoe.jpg
Robert Nadler (2.v.l.) mit dem NÖ Direktvermarkter-Obmann Johann Höfinger, Österreichs Weinkönigin Diana Müller und NÖ Weinbaupräsident Reinhard Zöchmann.
LK NÖ/Leonardo Ramirez

„Früher kam man zu uns zum Heurigen und zum Weinkaufen fuhr man nach Göttlesbrunn. Mittlerweile punkten wir nicht nur mit unserem Essen, sondern auch mit der Qualität unserer Weine“, freut sich Robert Nadler. Der Arbesthaler Heurigenwirt und Winzer konnte sich zum bereits sechsten Mal in Folge über den Titel „Top-Heuriger im Weinbaugebiet Carnuntum“ freuen.

Dieser Sonderpreis der NÖ Landesweinprämierung wird an Heurigenbetriebe vergeben, die an der Prämierung teilnehmen und mit ihren Weinen zu überzeugen wissen. Somit überzeugen sie aus Sicht der Landwirtschaftskammer NÖ nicht nur mit Gastfreundschaft, sondern auch mit höchster Weinqualität.

„Solche Auszeichnungen ehren uns und bestätigen, dass der Weg, den wir eingeschlagen haben, richtig ist“, unterstreicht Nadler. Die Nadlers legen großen Wert darauf, als Familie alles selbst zu produzieren. Auch „das Wurschten“ gehört noch dazu. Der Arbesthaler Betrieb darf sich zudem seit Kurzem auch über eine Erwähnung im Falstaff-Heurigenguide freuen – dort ist man in der Region Carnuntum hinter der Höfleiner Familie Artner mit 92 Punkten auf Platz zwei (siehe Artikel links).