Bühne Altenburg bringt "Tante Rosels Lottoschein". Die Bühne Altenburg startet mit dem Lustspiel "Tante Rosels Lottoschein“ zuerst in Arbesthal, am 9. und 10. Oktober jeweils um 18 Uhr, und 11. Oktober um 16 Uhr. In Hainburg im Pfarrsaal wird am 6. und 7. November um 19 Uhr und den 8. November um 16 Uhr gespielt.

Von Josef Rittler. Erstellt am 24. September 2020 (15:01)

Die Bühne Altenburg startet mit dem Lustspiel "Tante Rosels Lottoschein“ zuerst in Arbesthal, Poststraße 36, am Freitag, den 9. und Samstag, 10. Oktober jeweils um 18 Uhr, und Sonntag, 11. Oktober um 16 Uhr. In Hainburg im Pfarrsaal wird am 6. und 7. November um 19 Uhr und am 8. November um 16.Uhr gespielt. 

Der Inhalt der Komödie: 4,5 Mill. Euro hat Tante Rosel endlich nach jahrelangen Lottospielen gewonnen, doch vor lauter Freude trifft sie der Schlag. Die Familie, die sich bereits ausgemalt hat, was man mit so viel Geld denn alles anfangen könnte, sieht den Gewinn wieder entschwinden. An Tote wird bekanntlich ja nichts  ausbezahlt ...   

"Was sich die geldgierige Verwandtschaft alles ausdenkt, sehen Sie sich am Besten selbst an", sagt Brigitte Reiner-Schirmbrand, Pressereferentin der Bühne Altenburg. Sie weist darauf hin, dass selbstverständlich alle Anti-Corona-Maßnahmen wie Abstand und Adressenliste der Besucher eingehalten werden. Weiters soll Mund-Nasen-Schutz beim Betreten und Verlassen des Aufführungsortes getragen werden.