Gratis PCR-Tests: „Jeder soll sich testen können“

Erstellt am 06. April 2022 | 05:26
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8321403_gre14bb_apothekezumroemerteam_rittler_1.jpg
Apothekerin Barbara Strobl (l.) und Mitarbeiterin Michaela Semper testen weiter.
Foto: Josef Rittler
Die „Apotheke zum Römer“ in Bad Deutsch-Altenburg bietet weiterhin PCR-Tests an.
Werbung
Anzeige

Die „Apotheke zum Römer“ bietet weiterhin kostenlose PCR-Tests an. Pro Monat sind bekanntlich nur mehr fünf PCR-Tests vom Bund finanziell gedeckt.

„Grundsätzlich sollte sich jeder testen lassen können“, meint Michaela Semper, Mitarbeiterin in der Apotheke. Die Testzeiten bleiben daher unverändert. Am Anfang jeden Monats müssen die Kunden durch ihre Unterschrift bestätigen, ob sie sich für das Gratis-Programm „NÖ gurgelt“ entscheiden oder die Tests in der Apotheke machen wollen.

Unbeschränkt gratis PCR-testen lassen können sich nach wie vor bestimmte Personengruppen wie etwa Patienten und Mitarbeiter in Krankenhäusern und der Pflege, oder Kinder und Mitarbeiter von Kindergärten und Volksschule.

Auch hier muss der besondere Bedarf durch Unterschrift deklariert werden. Gründe, sich in der Apotheke testen zu lassen, gebe es viele. „Vor allem Kinder und ältere Leute schätzen eine möglichst unkomplizierte Abwicklung“, erklärt Semper. „Bei uns wird der Abstrich von Fachpersonal vorgenommen und direkt in der Apotheke ausgewertet.“

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Haltet ihr die neue Corona-Teststrategie für gut?