Kurzentrum Ludwigstorff: Erste Gäste eingetroffen. Nach elf Wochen Sperre wurde der Kurbetrieb in Bad Deutsch-Altenburg wieder in vollem Umfang aufgenommen. Covid19-Tests sind obligatorisch.

Von Adalbert Mraz. Erstellt am 19. Juni 2020 (05:13)
Das Kurzentrum Ludwigstorff ist mit allen Geschäftsfeldern wieder in Betrieb.
Mraz

Das Kurzentrum Ludwigstorff in Bad Deutsch-Altenburg war aufgrund der Corona-Verordnung rund elf Wochen gesperrt. Am 21. März mussten die Kurgäste ihre Kur abbrechen und abreisen. Anfang Juni nahm das Kurzentrum den Betrieb wieder für alle Geschäftsfelder auf. „Wir haben laufend daran gearbeitet, um unverzüglich in den Kurbetrieb wieder einsteigen zu können. Es wurden alle Vorkehrungen getroffen, um den Gästen den bestmöglichen Sicherheitsstandard zu bieten“, berichtet Direktor Friedrich Eisenbock.

Vergangene Woche trafen die ersten Gäste zu einem stationären Kuraufenthalt ein. Vor dem Check-in wird die Körpertemperatur gemessen und ein Covid19-Test auf Rechnung des Kurhauses veranlasst. „Die Ergebnisse liegen innerhalb weniger Stunden vor, bis dahin müssen die Gäste am Zimmer bleiben. Erst wenn ein negatives Ergebnis vorliegt, ist eine freie Bewegung im Haus möglich“, erklärt der Kurdirektor.

Bei der Begrüßung werden alle Gäste besonders auf die Themen Desinfektion, Verhalten geschult sowie auf den richtigen Umgang und Eigenverantwortlichkeit sensibilisiert. Um die Risiken zu minimieren, werden die Patienten von den Krankenversicherungsträgern verpflichtet, das Kurzentrum alleine zu verlassen und keine externen Lokale zu besuchen. „Die Patienten fühlen sich trotz der Sicherheitsvorschriften wohl bei uns. Sie schätzen es, endlich ihre Therapien absolvieren zu dürfen“, so Eisenbock.

Ab Ende Juni soll das Kurzentrum wieder voll belegt sein, auch der ambulante Betrieb ist dann zur Gänze angelaufen.