Erstellt am 11. Januar 2017, 06:00

von Theresa Puchegger

Höflein: Arztpraxis hängt an seidenem Faden. Einspruch gegen Hausapotheke sorgt nicht nur für Verzögerung, sondern gefährdet auch geplante Neu-Eröffnung.

Die Ordination in Höflein steht nach wie vor leer.  |  NÖN

In Höflein ist man das Warten auf einen neuen Arzt mittlerweile gewöhnt: Seitdem Erwin Schenzel seine Tätigkeit in der Gemeinde vor fünf Jahren beendete, gibt es keine Arztordination mehr. Die Suche nach einem Nachfolger war wenig erfolgreich – bis vor gut fünf Monaten. Damals verkündete VP-Bürgermeister Otto Auer, dass sich eine Brucker Ärztin gefunden habe, die bereit sei, in Höflein zweimal pro Woche eine Zweitordination zu führen. Die Neu-Eröffnung, hieß es, könne wohl in Kürze erfolgen.

Doch so einfach wie gehofft war es dann doch nicht. Ein Einspruch gegen die geplante Errichtung einer Hausapotheke machte der Gemeinde einen Strich durch die Rechnung und bringt nun das gesamte Projekt zum Wackeln.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Printausgabe der Brucker NÖN.

Umfrage beendet

  • Wie wichtig ist ein Arzt im Heimatort?