Rückblick: „Bats“ in der Bundesliga. Neubau des Stadions: Schwechater Blue Bats erhalten die Bundesligalizenz.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. Dezember 2020 (05:00)
„Unser neues Zuhause!“ Die Spieler Felix Stephan und Tim Gruber sowie die Vorstandsmitglieder Karin Stephan und Roland Reuckl machen sich ein Bild von den Fortschritten auf der Baustelle.
privat

Im Sommer beginnen Bauhof und Stadtgärtnerei mit den ersten Abbrucharbeiten auf dem Batsfield in Schwechat/Rannersdorf, nachdem die Stadt grünes Licht für das Projekt „Baseballplatz neu“ gab. Gleich in der Nähe des Rudolf Tonn-Stadions, werden im nächsten Jahr die Spiele der Braustädter über die Bühne gehen sollen. Und zwar in der Bundesliga!

Denn mit dem bundesligatauglichen Sportareal, einer Nachwuchsabteilung, einem Organisations- und Kommunikationsnetzwerk sowie ein „Farm Team“ – also über eine zusätzliche Mannschaft, die junge Talente ausbildet – erfüllt der Verein alle Kriterien, um in der obersten Spielklasse mitzumischen. Der österreichische Verband stimmte dem Bundesligaantrag des Klubs zu! Ausschlaggebend für die Teilnahme an Österreichs obersten Spielklasse war aber auch die geplante Aufstockung der Liga.

Zehn statt acht Mannschaften – so sieht der österreichische Verband die Durchführung der Bundesligasaison 2021 vor. Demnach steigen Stockerau als Meister der 2. Bundesliga Ost, sowie der Drittplatzierte Schwechat automatisch auf. Der Zweitplatzierte Vienna Wanderers II ist bereits mit dem Einserteam in der Baseball Bundesliga vertreten.

Einen Rückblick auf weitere sportliche Höhepunkte des Jahres 2020 findet ihr in der NÖN-Printausgabe und im ePaper vom 30. Dezember 2020.