Bruck setzt auf Pflanzen zum Kühlen. Die Klima- und Energie-Modellregion (Bruck, Höflein und Göttlesbrunn) bemüht sich darum, dass Fassaden und Dächer auch am Land grüner werden.

Von Susanne Müller. Erstellt am 08. September 2021 (05:19)
440_0008_8170315_gre36sb_energiepark_kem_bauwerksbegruen.jpg
Höfleins Vizebürgermeisterin Silvia Schäfer, Göttlesbrunns Geschäftsführende Gemeinderätin Gerti Taferner, Marlene Weintritt vom Brucker Bauamt, Julia Steringer und Johanna Göschl von „die Landschaftsplaner“, Elisabeth Gruchmann-Bernau von „grünstattgrau“ beim Brucker Rathaus.
Energiepark Bruck/Leitha

Die Klima- und Energie-Modellregion „KEM Energie³“, bestehend aus Bruck, Höflein und Göttlesbrunn, organisierte einen Workshop zum Thema „Bauwerksbegrünung“. Gemeindevertreter wurden dabei über die Vorteile von grünen Fassaden und Dächern informiert.

Nach dem theoretischen Teil zur Pflanzenauswahl, zu Befestigungssystemen und Pflege begutachteten die Teilnehmer die bestehende Begrünung im Innenhof des Brucker Rathauses und erhielten Tipps von Elisabeth Gruchmann-Bernau von grünstattgrau.at Anschließend wurden mögliche Gebäude in Höflein und Göttlesbrunn besichtigt und verschiedenste Begrünungsvarianten diskutiert.

20 Grad weniger im Sommer

„Mir war nicht bewusst, dass eine grüne Fassade die Oberflächentemperatur im Sommer um bis zu 20 Grad senken kann, was sich klarerweise positiv auf das Mikroklima vor und im Gebäude auswirkt“, zeigte sich KEM-Manager Norbert Koller vom Energiepark angetan.

Auch die Kombination von Photovoltaik-Anlage und begrünten Dachflächen bringe interessante Wechselwirkungen. Regenwasser wird am Dach gespeichert und verdunstet anschließend zeitversetzt wieder.

Damit wird das Kanalsystem entlastet, und der kühlende Effekt der Verdunstung kann den Ertrag einer PV-Anlage um bis zu vier Prozent erhöhen. PV-Module verlieren nämlich bei hohen Temperaturen an Effektivität. Die Workshopteilnehmer nahmen auf jeden Fall eine Fülle an Ideen mit.

Infos: www.grünstattgrau.at

Umfrage beendet

  • Könnt ihr euch vorstellen, eure Fassade oder euer Dach zu begrünen?