Beschlossen: Bruck bekommt eine Marke. Der Gemeinderat hat die Weichen gestellt. Am 16. Juni soll die Präsentation im Stadttheater stattfinden.

Von Susanne Müller. Erstellt am 06. Mai 2015 (12:10)
NOEN, NÖN

Für die Erstellung der Brucker Marke hätte die Stadt wohl kaum einen renommierteren Markenprofi bekommen können: Gerri Brandstetter ist ein international bekannter Name auf diesem Gebiet. Er beschäftigt sich nun schon seit geraumer Zeit mit der Stadt und der Region, um dem Branding der Bezirkshauptstadt die nötige Vielschichtigkeit zu verleihen.

Vor kurzem präsentierte er seine bisherigen Überlegungen zu dem Thema dem Brucker Gemeinderat in einer Sitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit. In der Vorwoche gab der Gemeinderat dann mit einem einstimmigen Beschluss seinen Sanktus zu ebendiesen Überlegungen. Inhaltlich wird noch ein großes Tuch des Schweigens über die künftige Brucker Stadtmarke gelegt. Bekannt gegeben wird lediglich ein Termin für die öffentliche Präsentation, die am 16. Juni im Stadttheater über die Bühne gehen soll.

„Viele Dinge sind schon weit gediehen“

Die Mandatare der einzelnen Fraktionen zeigen sich jedenfalls sehr angetan von dem, was sie bisher gesehen und gehört haben. „Das ist eine tolle Geschichte. Wir brauchen einen gemeinsamen Auftritt. Es geht aber darum, der Marke auch Kraft zu verleihen. Betrachten wir sie als Zielflagge eines Umsetzungsmarathons“, betonte VP-Stadtrat Alex Petznek, dass noch eine ganze Reihe von anderen Projekten derzeit auf Umsetzung warten.

„Volle Unterstützung“ signalisierte auch Grün-Gemeinderat Roman Kral. Bisher seien die Hinweise auf Bruck denkbar spärlich. Wichtig sei aber auch, „die Marke auch mit Leben zu erfüllen“, so Kral. „Viele Dinge sind schon weit gediehen“, bezog sich SP-Bürgermeister Richard Hemmer auf die angesprochenen Projekte: „Wir sind alle sehr engagiert, alles entwickelt sich gut, die Dinge werden auch umgesetzt werden.“