Beträchtlicher Schaden bei Einbruch in Feuerwehrhaus. Diebe verschafften sich Zugang zur Feuerwache Maria Ellend. Gestohlen wurde eine Handkassa mit geringem Geldbetrag.

Von Johannes Merkatz. Erstellt am 07. Juli 2021 (16:26)

Einbrecher drangen in der Zeit zwischen Samstag- und Dienstagabend gewaltsam in das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr ein und verursachten einen geschätzten Gesamtschaden von 3.500 bis 4.000 Euro.

Nach ersten Angaben des Feuerwehrkommandanten Gerhard Marenitsch hebelten die Diebe das Fenster des Kommandopostens auf, durchsuchten diesen und fuhren danach im Rest des Gebäudes damit fort, Schränke aufzubrechen. Das Diebesgut war lediglich eine Handkassa mit einem geringen Barbetrag. "Sie waren nur auf Geld aus, ansonsten hätten sie auch andere Gegenstände mitgenommen", so Marenitsch und fährt fort: "Ich finde diese Tat zutiefst verwerflich. Man schädigt hier mutwillig eine Organisation, die für das öffentliche Wohl sorgt."

Als Reaktion auf diese dreiste Tat ist daher in naher Zukunft der Einbau einer Alarmanlage als Präventivmaßnahme geplant.