Heurigen-Cluster zählt bereits 85 Fälle

Der Corona-Cluster um ein im Bezirk Bruck a. d. Leitha ansässiges Heurigenlokal ist mittlerweile auf 85 Fälle angewachsen. Nach Angaben aus dem Büro von Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) vom Montag wurde im Vergleich mit Samstag ein Plus von 42 Infektionen verzeichnet. Der Hotspot ist damit mit Abstand der größte im Bundesland.

Erstellt am 01. November 2021 | 11:49
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Oleksii Synelnykov, Shutterstock.com

Verwiesen worden war bereits am Samstag von einem Sprecher der Gesundheitslandesrätin darauf, dass das Lokal eine "gute Gästeregistrierung durchgeführt" habe. Die Ausbreitung auf nun 85 Fälle nach einer "größeren Veranstaltung" sei nicht zuletzt auf die Delta-Variante zurückzuführen, hieß es am Montag.

Um neun auf 46 Erkrankte hat sich gegenüber Samstag der Cluster in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen (Bezirk Baden) vergrößert. In einem Pflegeheim im Bezirk Bruck a. d. Leitha gab es nunmehr 28 Fälle, in einem Pflege- und Betreuungszentrum im Bezirk Amstetten 17. Ebenfalls 17 Infektionen sind nach einer Veranstaltung in Waidhofen a. d. Ybbs aufgetaucht.