Frontalzusammenstoß forderte drei Verletzte

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall ist es Donnerstagfrüh auf der LB9 zwischen Haslau und Regelsbrunn (Bezirk Bruck/Leitha) gekommen.

Redaktion NÖN.at Erstellt am 24. November 2016 | 08:21
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BL: Frontalzusammenstoß - LB9 zwischen Haslau und Regelsbrunn
Foto: Einsatzdoku - Schulz

Aus noch unbekannter Ursache krachten zwei Pkw frontal zusammen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr und Rettung rückte an, da Anfangs von mehreren eingeklemmten Personen ausgegangen worden war.

Glücklicherweise stellte sich vor Ort heraus, dass niemand mehr im Fahrzeug eingeklemmt war. Die insgesamt drei Insassen hatten sich selbst aus den Autos befreien können und wurden nach der medizinischen Erstversorgung vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht.

Die Unfallursache ist noch unbekannt. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle von den Einsatzkräften der Feuerwehr geräumt.

BL: Frontalzusammenstoß - LB9 zwischen Haslau und Regelsbrunn
Einsatzdoku - Schulz