Kultur-Szene lechzt nach dem Publikum. Ab 19. Mai soll das Kulturleben wieder aufblühen. Highlights müssen sich mit eingeschränkten Besucherzahlen begnügen.

Von Otto Havelka. Erstellt am 17. Mai 2021 (04:23)
Stargeiger Benjamin Schmid und Pianistin Ariane Haering bestreiten das Festkonzert der Haydngesellschaft Hainburg am 29. Mai vor Publikum. 
Haydngesellschaft

Mit der von der Bundesregierung angekündigten Öffnung für Kulturveranstaltungen darf sich auch in der Region das Publikum wieder auf den Besuch von Konzerten, Kabaretts und sonstigen Events freuen - wenn auch mit Einschränkungen. „Voll Zuversicht und Freude blicken wir dem Festkonzert zum 40-jährigen Bestehen der Hainburger Haydngesellschaft entgegen“, freut sich deren Leiterin Beate Linke-Fischer. Am Samstag, den 29. Mai, sind Weltklassegeiger Benjamin Schmid und die Pianistin Ariane Haering um 18 Uhr im Schloss Petronell zu Gast. Die traditionelle Heimstätte der Haydnge-sellschaft, die Kulturfabrik in Hainburg, steht nicht zur Verfügung, da dort die Corona-Impfstraße eingerichtet ist. 

Um einen reibungslosen Ablauf beim Eintritt und bei der Kartenabholung ermöglichen zu können, sind die Pforten im Schloss schon ab 16.30 Uhr geöffnet. Kartenreservierungen für die limitierten Plätze unter haydngesellschaft.at/karten.

Auch die Haydnregion NÖ feiert den Abschluss des „Internationale Haydn-Wettbewerb für Klassisches Lied und Arie“ am 23. Mai im Haydn-Haus vor Publikum. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft und wird daher ab 18 Uhr auch als Livestream unter  www.haydnwettbewerb.at zu sehen sein.

Kabarettfreunde in Himberg müssen sich allerdings noch etwas gedulden. Das Programm im „Neuen Volkshaus“ startet erst im September, da bislang noch kein Kartenvorverkauf möglich war.