Rotes Kreuz lädt zur Langen Nacht. Vielfältiges Programm soll den Jugendlichen die Arbeit der Organisation vorstellen.

Von Josef Rittler. Erstellt am 16. Mai 2019 (04:30)
APA (Archiv/Gindl)
Symbolbild

Die Jugendgruppen des Roten Kreuzes in ganz Niederösterreich laden am Freitag, 17. Mai, wieder zur „Langen Nacht der Jugend“ in die Bezirksstellen: Von 17 bis 21 Uhr wartet ein buntes Programm mit Bastelstationen, Memory und anderen Spielen auf große und kleine Besucher. Bei einer Erste-Hilfe-Station erfahren die Besucher Wissenswertes zum Thema Erste Hilfe und erlernen die wichtigsten Handgriffe. Außerdem kann man einen Rettungswagen von innen betrachten. Interessierte erfahren selbstverständlich auch alles rund um die ehrenamtliche Mitarbeit und auch das Freiwillige Sozialjahr beim Roten Kreuz.

Im Bezirk sind die Dienststellen Hainburg und Götzendorf mit dabei. In Hainburg soll im kommenden September eine Jugendgruppe gegründet werden. Als Einstimmung dafür werden in der „Langen Nacht der Jugend“ ab 17.30 Uhr Führungen durch die Bezirksstelle gehalten, Informationen zur Rot-Kreuz-Jugendgruppe gegeben und der Rettungstransportwagen präsentiert. Weiters gibt es Information zu den Tätigkeitsbereichen des Roten Kreuzes, wetterabhängig wird eine Luftburg aufgestellt. Die Fotos des Fotowettbewerbs werden prämiert, es gibt Getränke und Snacks.

Auch die Dienststelle in Götzendorf hat von 18 bis 21 Uhr ein Programm für die Lange Nacht vorbereitet. Die Besucher erwarten unter anderem eine Infoveranstaltung über Erste Hilfe, ein Rollstuhl-Parcours, Basteln und vieles mehr.