Urlaubstrends 2022: Kroatien und Italien besonders beliebt

Erstellt am 27. April 2022 | 04:53
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8338988_gre17kroatien_meer_c_shutterstock_kite_.jpg
Kroatien steht bei den Menschen aus dem Bezirk ganz oben auf der Liste der beliebtesten Reisedestinationen. Hier ein Stand in der Nähe der Stadt Brela.
Foto: Shutterstock/Kite_rin
Die Menschen im Bezirk Bruck sind nach zwei Jahren der Einschränkungen urlaubsreif. Heuer wollen viele endlich wieder ans Meer.
Werbung

In den vergangenen zwei Jahren war das Urlauben nur sehr eingeschränkt möglich. Wenn, dann wurde es für viele nur das Planschen an einem der heimischen Seen oder Ähnliches, da vor allem Auslandsreisen aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie erschwert wurden. Heuer soll das alles wieder anders sein. In vielen Ländern wurden die behördlichen Einschränkungen bereits gelockert oder ganz aufgehoben. Die Urlaubszeit kann also kommen.

Dementsprechend groß ist auch die Vorfreude aufs Reisen. „Wir können definitiv bestätigen – die Urlaubslust ist da! Der Ruefa Reisekompass hat gezeigt, dass heuer 84 Prozent der Niederösterreicher:innen Urlaub machen wollen, über 58 Prozent planen sogar öfter wegzufahren als im Vorjahr“, sieht Alexander Storzer, Area Manager Ruefa NÖ Süd, einen klaren Aufwärtstrend, der sich auch bereits bei den Buchungen niederschlägt. „Ostern war jetzt schon sehr gut und in den Sommerferien zieht es ganz viele wieder ans Meer“, so Storzer.

Konkret stünden derzeit Kroatien und Italien ganz hoch im Kurs. „Hier haben wir ein umfangreiches Angebot für alle Selbstfahrer:innen (etwa die bekannten Orte an der Oberen Adria in Italien oder Istrien) sowie attraktive Angebote als Flug-Pauschalreisen. Aber auch Griechenland, Spanien, Deutschland, die Türkei und auch Ägypten erfreuen sich regen Zuspruchs“, zählt Storzer die beliebtesten Destinationen auf.

Die Pandemie habe aber auch den Trend der Individualbuchung etwas gebrochen. „Die vergangenen Jahre – natürlich durch die Pandemie bedingt, aber auch durch so manche Insolvenz (AirBerlin, Thomas Cook) – haben uns viele neue, qualitäts- und sicherheitsbewusste Urlauber:innen ins Reisebüro gebracht“, erzählt Storzer, dass Reisebüros durch die Kombination aus fachlicher Beratung und Expertise punkten.

„Sowohl bei Fragen zur Destination, zur Anreise wie auch zu rechtlichen Aspekten wie etwa Stornobedingungen und Reiseversicherungen“ könne man im Reisebüro Antworten bekommen. „Wir kombinieren für unsere Kund:innen verschiedenste Reisebausteine nach ihren Wünschen und buchen es als Pauschalreise ein. Das bedeutet, dass sie den vollen Schutz der Pauschalreiserichtlinien haben und noch dazu immer die/den Reiseexpert:in als direkte:n Ansprechpartner:in im Fall der Fälle.“

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Wo macht ihr im Sommer Urlaub?