Neusiedl , Fischamend

Erstellt am 12. Januar 2017, 10:23

von NÖN Redaktion

Umbau der A4-Anschlussstelle Fischamend startet. Am Montag, 16. Jänner, startet die ASFINAG mit den Vorbereitungen zum Umbau der Anschlussstelle Fischamend auf der A 4 Ost Autobahn.

Asfinag

Dauern werden die Arbeiten bis Frühjahr 2018. Den Anfang machen Rodungsarbeiten im Bereich der Verbindung B 9 Hainburger Straße mit der A 4. „Wir brauchen Platz für die Arbeiten“, sagt Gernot Brandtner, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH, „wenn wir alle Maßnahmen abgeschlossen haben, forsten wir mehr als die doppelte Fläche wieder auf.“

Vorbereitung für dritte Fahrspur bis Neusiedl

Zusätzlich zum Umbau der Anschlussstelle saniert die ASFINAG jene Brücke auf der B 9, die über die A 4 führt. Für die neue Anschlussstelle werden die Auf- und Abfahrten verlegt, und die Zufahrt von der Hainburger Straße auf die A 4 wird zukünftig über einen Kreisverkehr erfolgen. Notwendig ist die Neugestaltung um die Anschlussstelle Fischamend für den ab 2018 geplanten dreispurigen Ausbau der Ost Autobahn vorzubereiten.

Umbau in drei großen Phasen

In der Zeit von Montag, 16. Jänner bis voraussichtlich Dienstag, 28. Februar, wird das Baufeld für den Umbau der Anschlussstelle von Bäumen und Sträuchern frei gemacht. Bereits Mitte Februar startet die ASFINAG mit der Sanierung der B 9 Brücke. Bis Juni steht daher im Bereich der Autobahn auf dieser Verbindung zwischen Fischamend und Hainburg nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Geregelt wird der Verkehr in dieser Zeit mit einer Ampelanlage. Durch die Ampelregelung muss mit leichten Verzögerungen gerechnet werden. Ist die B 9 Brücke fertig saniert, beginnen die eigentlichen Umbauarbeiten der Anschlussstelle Fischamend, die bis Frühjahr 2018 dauern.