Mikl-Leitner: "Anliegen der Bürger sind klarer Auftrag". Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner traf die Funktionäre der Volkspartei im Bezirk zu einer Arbeitskonferenz in Wildungsmauer.

Von Josef Rittler. Update am 13. November 2019 (14:47)
Gemeindeverbandsobmann Johann Köck, Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger, Johanna Mikl-Leitner, Vizepräsident der NÖ Landwirtschaftskammer Otto Auer, Volkspartei NÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.
Josef Rittler

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner traf die Funktionäre der Volkspartei im Bezirk zu einer Arbeitskonferenz im Heurigenlokal Jahner in Wildungsmauer. Besprochen wurden zentrale Themen wie die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Bezirk, die Verkehrslage und das Gesundheitsangebot. "Die Anliegen der Bürger sind ein klarer Auftrag für uns, wir machen sie zu den Schwerpunkten unserer täglichen Arbeit", erklärte Mikl-Leitner.

Besondere Aufmerksamkeit widmete die Volkspartei dem Thema Arbeit und Wirtschaft. "Arbeit zu haben, zu behalten und zu finden ist das größte Anliegen der Bürger im Bezirk." Die Entwicklung des Arbeitsmarktes ist in den letzten viereinhalb Jahren positiv verlaufen und die Zahl der unselbständig Beschäftigten kontinuierlich gestiegen.

Auch als Wirtschafts- und Tourismusstandort habe sich der Bezirk in den letzten Jahren gut entwickelt  - die Zahl der Unternehmen wachse, auch bei den Nächtigungen habe der Bezirk von hohem Niveau aus noch einmal zu gelegt (2018 um sechs Prozent gegenüber 2017). "Angesichts der Wolken am Konjunkturhimmel ist es aber notwendig, die Menschen noch stärker zu qualifizieren", so die Landeshauptfrau. Dies geschehe etwa durch die mit 31 Millionen Euro dotierte Lehrlingsoffensive und mit der Aktion "50plus" für ältere Arbeitslose.

Weitere Themen und Schwerpunkte der Arbeitskonferenz in der nächsten Ausgabe der Brucker NÖN!