Rot-Kreuz-Video wird viraler Internet-Hit.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 02. November 2017 (11:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Screenshot Facebook

„Damit haben wir nicht gerechnet“, kann es Florian Schodritz, Pressesprecher des Roten Kreuz Bruck, noch immer nicht glauben. Am Halloweenabend ging das Team der Brucker Bezirksstelle mit einem neuen Video über Facebook online – im selbst produzierten Satire-Kurzfilm tanzen Rot-Kreuz-Mitarbeiter zum Michael Jackson Hit „Thriller“.

WRK/KHD Dokuteam / I. Haidenberger

„Wir hatten mit ein paar Hundert Klicks gerechnet“, erläutert Schodritz. Mittlerweile hat sich das Video zu einem viralen Internethit entwickelt, demnächst werde sich eine halbe Million User den Kurzfilm angesehen haben. „Unfassbar“, fehlen dem Pressesprecher die Worte.

Nicht das erste außertourliche Projekt

Das Video hat mittlerweile nicht zur landesweit, sondern auch beim großen Nachbarn aufmerksam erregt. Neben heimischen Medien wie Heute oder Ö3 sowie ORF-Anchor Armin Wolf über Twitter, hat auch der deutsche Sender RTL über das Rot-Kreuz-Projekt berichtet.

WRK/KHD Dokuteam / I. Haidenberger

„Wir wollten irgendetwas auf Halloween bezogenes machen“, war die Grundidee laut Schodritz recht simpel. Insgesamt 30 ehrenamtlich und hauptberufliche Rot-Kreuz-Mitarbeiter haben an dem Projekt mitgearbeitet – „in ihrer Freizeit“, wie der Pressesprecher betont. Schodritz war übrigens auch selbst Teil des Film-Teams.

WRK/KHD Dokuteam / I. Haidenberger

Das Halloween-Special ist aber nicht das erste außertourliche Projekt aus der Brucker Bezirksstelle. So begeisterte man bereits vor rund zwei Jahren mit Fotomontagen von schwebenden Hoverboards (angelehnt an die schwerbenden Skateboards aus den Filmen „Zurück in die Zukunft“). Für Schodritz unterstreichen derartige Projekte, dass der Wohlfühlfaktor für die Mitarbeiter außerordentlich hoch sei. „Es zeigt, dass unser Team mit Spaß  und Leidenschaft dabei sind“, ist der Pressereferent überzeugt.

www.facebook.com/pg/roteskreuzbruckleitha