Aus alter Tankstelle wurde Eis-Drive-In. In der Brucker Altstadt eröffnete „Der Eismacher“ einen Stand mit „Heiling Eis“ – abholen kann man es direkt mit dem Auto.

Von Susanne Müller. Erstellt am 05. Juli 2020 (05:10)
Betreiber Helmut Piringer und „Der Eismacher“ Joachim Kitzwögerer mit Tochter Veronika im neuen Eisstand in der Brucker Altstadt.
Müller

Seit Freitag kann man sich in Bruck auch quasi im Vorbeifahren ein Eis holen. Auf dem Grundstück von Karl Oppitzhauser, auf dem sich früher eine Tankstelle befand, findet man nämlich jetzt eines der ersten „Eis-Drive-Ins“ Österreichs. Wer es nicht so eilig hat, kann sein Eis allerdings auch ganz normal an der Theke kaufen und auf einer der Paletten-Lounges unter dem Vordach genießen.

Verantwortlich für die neue Idee sind zwei Herren aus dem Burgenland, die eigentlich beide nicht aus der Gastro-Branche kommen: Joachim Kitzwögerer ist Steinmetz und Helmut Piringer war in der Handybranche tätig, als sie sich seinerzeit kennenlernten. Mittlerweile hat Kitz wögerer den Traditions-Betrieb Heiling Eis gekauft und als „Der Eismacher“ kräftig expandiert. Piringer betreibt seit 2015 in Wien eine Greißlerei mit burgenländischen Produkten, unter anderem auch Heiling Eis. In Bruck ist dies nun der 16. Standort des Eisproduzenten. Hier soll der Eisstand heuer bis Oktober bleiben. „Nächstes Jahr wollen wir dann schon im März starten“, erzählt Piringer.