Auto stand in Flammen. Geparkter Kleinlaster begann aus ungeklärter Ursache in der Nacht zu brennen.

Erstellt am 06. März 2018 (10:36)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ingesamt waren 21 Feuerwehrmitglieder aus Bruck und Wilfleinsdorf im Einsatz, um das brennende Fahrzeug zu löschen. 
FF Bruck

Ein geparkter Kleinlaster ging in der Nacht auf Samstag in der Leopold Kunschak Gasse in Flammen auf. Anrainer riefen um 1.22 Uhr die Brucker Feuerwehr, die das Feuer mit Unterstützung der Wilfleinsdorfer Kollegen bekämpfte. Nach rund eineinhalb Stunden war der Brand gelöscht. Am Montag musste die Brucker Feuerwehr noch einmal ausrücken, um Betriebsmittel zu binden. Die Brandursache ist ungeklärt, vermutet wird ein technischer Defekt.

Zu Schaden kam bei dem Brand zum Glück niemand. „Der Straßenbelag und die angrenzende Einfriedung wurde aber stark in Mitleidenschaft gezogen“, so Einsatzleiter Claus Wimmer.