Comic-Laden erweitert Sortiment um Bücher

Erstellt am 18. Mai 2022 | 05:25
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8356469_gre20sb_markus_leshem_epic_loot_c_muell.jpg
Markus Leshem ist gerade dabei, die Bücherregale mit den ersten Lieferungen zu bestücken.
Foto: Susanne Müller
Der Comic-Shop in der Fuzo in Bruck will ab Juni auch als kleine feine Buchhandlung fungieren.
Werbung
Anzeige

„Superman war immer mein absoluter Hero“, erzählt Markus Leshem, der im September in der Kirchengasse den Comic-Bookshop „Epic Loot“ eröffnet hat (die NÖN berichtete). Dass Comics keineswegs nur Kinder interessieren, dafür ist er selbst ein gutes Beispiel. „Ich werde heuer 45 und habe immer noch meine Comics zu Hause. Es ist eine Form des Geschichten-Erzählens, die mir taugt. Es ist so eine schöne Mischung aus Buch und Film.“

Und es gibt viele, die seine Leidenschaft teilen und nun auch Kunden von „Epic Loot“ sind. Dort findet man alles, was die Comic-Welt zu bieten hat. Also nicht nur die Hefte selbst, sondern auch Sammlerfiguren, Pokemon-Karten, Würfel, Horrorfiguren. Und die Nachfrage ist groß. „Ich bin sehr zufrieden. Es läuft wirklich gut“, sagt Leshem.

Für jeden Geschmack etwas dabei

Immer wieder würden aber auch Leute fragen, ob es bei ihm auch Bücher zu kaufen gibt. Seit der Schließung der Buchhandlung Riegler bedauern es viele Brucker sehr, dass es in der Stadt nun keinen Buchladen mehr gibt. Das soll sich ändern. Zumindest im Kleinen will Leshem hier nun Abhilfe schaffen.

„Wir haben einen Raum freigemacht, der ab 1. Juni für Bücher reserviert ist“, so Leshem, der einräumt: „Das Sortiment wird nicht riesig sein, dafür fehlt einfach der Platz. Aber ich möchte schauen, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist, von Kinder- und Jugendbüchern über deutschsprachige Krimis und alles, was aktuell auf der Bestseller-Liste zu finden ist“, so Leshem.

Auch Bestellungen möglich

Die ersten Bücher wurden auch schon ins Regal geschlichtet. Da findet sich nun Harry Potter, ebenso wie die Horror-Klassiker von Stephen King oder so manche Biographie, etwa vom erst kürzlich verstorbenen Willi Resetarits. Zusätzlich soll man sich auf einem Laptop durch all das durchstöbern können, was in Österreich an Büchern bestellbar ist.

„Man kann sich eine Liste zusammenstellen, die ich dann bestelle“, so Leshem. Abholbar seien die Bücher dann nach drei bis vier Tagen. Als Vertriebspartner hat Leshem die Firma Morawa. Für den Sommer plant Leshem überdies eine Lesung mit Autor Andreas Gruber.

Zusätzlich gibt es schon jetzt ein Bücher-Tauschregal, bei dem sich Kunden Bücher kostenlos mitnehmen können, wenn sie dafür auch welche bringen. „Das läuft jetzt schon super“, erzählt Leshem. Fürs gemütliche Schmökern gibt es außerdem gratis Kaffee für alle Kunden.

Ab Juli will Leshem auch die Öffnungszeiten erweitern. Von Montag bis Freitag ist dann von 10 bis 20 Uhr geöffnet und samstags von 9 bis 15 Uhr. „Ich schaue, wie das angenommen wird. Bis zum Jahresende will ich es jedenfalls einmal probieren“, so Leshem, der dafür eine 40 Stunden-Kraft anstellt. „Ich mache das als Hobby, es soll Spaß machen. Gewinn muss ich nicht unbedingt machen.“

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Freut ihr euch über die "neue" Buchhandlung im Comic-Shop "Epic Loot"?