Hauptplatz wird zur Schutzzone. Ab 4. April können jene von der Polizei vom Hauptplatz verbannt werden, die bereits etwas auf dem Kerbholz haben.

Von Susanne Müller. Erstellt am 28. März 2018 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Schulpark vor der Volksschule ist der Hotspot. Zur Schutzzone wird nun der ganze Hauptplatz.
Müller

Demnächst soll es mit Hinweistafeln an allen vier Einfahrtsstraßen kundgemacht werden: Der gesamte Hauptplatz ist ab 4. April rund um die Uhr eine Schutzzone.

Auf Betreiben der Gemeinde hat die Bezirkshauptmannschaft eine diesbezügliche Verordnung erlassen. „Es geht um den Schutz der Kinder“, fasst SP-Bürgermeister Richard Hemmer den Hintergrund in einem Satz zusammen. Als „Schutzobjekt“ ist in der Verordnung konkret von der Volksschule Hauptplatz und ihrem Umkreis die Rede.

 


Mehr dazu

Umfrage beendet

  • Hilft Schutzzone am Brucker Hauptplatz?