Junger Pop und rockiges Gedenken an „Ostbahnkurti“

Erstellt am 02. Juni 2022 | 04:47
Lesezeit: 2 Min
Die „Schulhofkonzerte“ Nummer 3 und Nummer 4 stehen in Bruck vor der Tür.
Werbung
Anzeige

Das Timing hätte kaum besser ausfallen können: Erst vor wenigen Tagen sorgte der selbsternannte „einzige österreichische Rockstar von internationalem Format“ Franz Adrian Wenzl (alias „Austrofred“) mit seinem neuen Album „Life is laff“ für Schlagzeilen. Am kommenden Freitag steht der Freddie Mercury-Epigone im Schulhof des Gymnasiums auf der Bühne.

Das Timing hätte kaum unglücklicher ausfallen können: Seit Monaten warb Organisator Michael Strobl für sein 4. Schulhofkonzert am kommenden Samstag mit Singer-Songwriter Ernst Molden und Willi Resetarits (alias „Ostbahnkurti“).

Nach dem tragischen Tod von Resetarits wird daraus nun ein Konzert des Trios Molden mit Walther Soyka (Knöpferlharmonika) und Hannes Wirth (Gitarre) in Gedenken an „Ostbahnkurti“.

Dieses Timing passt immer: Die NÖ Versicherung ist neuer Sponsor der Schulhofkonzerte.

Werbung