Manager für Kultur sucht neue Wege

Erstellt am 16. März 2022 | 05:31
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8304745_gre11ku_thomas_mayer.jpg
Thomas Mayer will Service für Kulturvereine anbieten.
Foto: Otto Havelka
Thomas Mayer will das kulturelle Angebot in Bruck forcieren.
Werbung

Geht es nach den Plänen von Thomas Mayer, wird in der Bezirkshauptstadt ein neues Kulturmanagement installiert. Der Gründer der Theatergruppe „Ensemble 83“ und Initiator von „Kultur on“ stellte dazu bei der jüngsten Sitzung des Kulturbeirats ein entsprechendes Konzept vor.

Demnach will er mit „Kultur on“ als zentrale Plattform für Kulturveranstaltungen in Bruck fungieren. Neben Veranstaltungsterminen und Programminformationen wird Veranstaltern kostenfrei auch die Verbreitung inklusive Videos in Social Media geboten. Darüber hinaus sollen auch die Veranstaltungsorte der Gemeinde – Stadttheater, Stadthalle, Wienerturm, Harry-Weiss-Haus und Rathaus Innenhof – verwaltet werden. Das reicht von Terminkoordination bis Sitzplatzreservierungen und Ticketbuchungen. Realisiert werden soll das Kulturmanagement unter dem Dach eines neuen Vereins „Brucker Kulturstätten“, der noch vom Gemeinderat abgesegnet werden muss.

Unabhängig davon hat Mayer auch schon einen kulturellen Veranstaltungs-Mix geplant. So soll es unter anderem wieder einen Literaturwettbewerb, einen Brucker Musiksommer und zumindest eine Ausstellung geben.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Wünscht ihr euch mehr kulturelles Angebot in Bruck?