Bank Austria-Filiale geht nach Neusiedl. Brucker Filiale gibt es nur noch bis 7. November. Fusion mit Neusiedl und Gols zu „Beratungszentrum“ in Pannonia Park.

Von Susanne Müller. Erstellt am 20. September 2017 (05:19)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Bank Austria schließt in Bruck mit 7. November ihre Pforten. Ab 15. November finden ihre Kunden die Bank im Neusiedler Einkaufspark.
Müller

Den Kunden der Bank Austria-Filiale in Bruck flattert dieser Tage ein Brief in den Postkasten, demzufolge sie ihre Bankstelle ab November nicht mehr am Brucker Theodor-Körner-Platz vorfinden werden, sondern im Pannonia Park in Neusiedl am See.

Umbau. Die Arbeiten an der neuen Filiale der Bank Austria im Pannonia Shopping Park laufen bereits auf Hochtouren.
NOEN, Reiter

Dort eröffnet die Bank Austria am 15. November ein neues „Beratungszentrum“, in dem die bisherigen Filialen aus Bruck, der Neusiedler Innenstadt und Gols zu einer großen Einheit zusammengeführt werden. Der Grund dafür liege im „geänderten Verhalten der Kunden“, so Franz Weisz, der bei der Bank Austria für Niederösterreich und das Burgenland zuständig ist.

In der neuen Filiale werde man den Kunden erweiterte Öffnungszeiten von 8.30 bis 16 Uhr und darüber hinaus moderne technische Ausstattung und neben einem 24 Stunden-Foyer auch eine „Video-Beratung mit allen Spezialisten des Hauses“ bieten. Wem der Weg zur neuen Filiale zu weit ist, dem werde auch das Angebot gemacht, „virtuell oder elektronisch“ mit der Bank in Verbindung zu bleiben. Zuständig für den Bankenverbund wird künftig wie bisher René Haller sein, der schon seit geraumer Zeit für ebendiese drei Filialen verantwortlich zeichnet.

Im Bezirk Bruck gibt es nur mehr eine Filiale

„Alle sechs Mitarbeiter aus Bruck werden wir auf den Standort Neusiedl mitnehmen“, versichert Weisz im Gespräch mit der NÖN. Und von den Kunden hoffe man das freilich auch.

Die Beweggründe für die Standort-Zusammenlegung würden im „geänderten Verhalten der Kunden“ liegen, verweist Weisz auf die generellen Veränderungen im Bankenwesen. „Wir wollen unseren Kunden Standorte bieten, die gut erreichbar und mit allen Beratungsmöglichkeiten ausgestattet sind“, so Weisz.

Der Pannonia Park biete nebenbei den Vorteil, dass dort genügend Parkplätze vorhanden seien und die Kunden den Bankbesuch auch gleich mit Einkäufen verbinden könnten, führt Weisz ins Treffen, und er liege näher bei Parndorf.

Im Bezirk Bruck ist die nächste und damit einzige Bank Austria-Filiale in Zukunft jene in Schwechat.