Stadtkeller feiert erstes Jahr: „Wir sind zufrieden“. Der Stadtkeller in Bruck feierte mit einem zweitägigen Fest sein einjähriges Bestehen. Die Coronazeit habe man gut überstanden.

Von Susanne Müller. Erstellt am 20. August 2021 (05:41)

Ein Jahr lang betreiben Patrick Dreiszker und Denise Tischler nun schon den Stadtkeller im Harry Weiss Haus. Durch die Einschränkungen im Lockdown waren es im Vorjahr allerdings nur drei Monate, die das Lokal offen haben durfte. Ab November war bekanntlich Lockdown angesagt.

„Ab dann haben wir auf Abholung umgestellt“, erzählen die beiden, dass sie in ihrem speziellen Fall darüber gar nicht so unglücklich waren. Die beiden hatten schließlich erst kurz vor der Eröffnung ein Baby bekommen. „So hatten wir mehr Zeit für die Familie“, so Dreiszker. Und das Abhol-Angebot sei zudem sehr gut angenommen worden. „Allerdings hatten wir in der Zeit keine Angestellten, sondern haben alles selber gemacht“, erzählt Tischler.

Jetzt wurde jedenfalls mit einem zweitägigen Fest ordentlich gefeiert. Am Samstag gab‘s feinen Austropop von „B3“ und am Sonntag einen zünftigen Frühschoppen mit der Brucker Blasmusik. Die Gäste kamen nicht nur zum Jubiläumsfest, auch sonst sei man sehr zufrieden, so die Gastronomen.

Suche nach Personal schwierig

„Ich glaube, dass die Leute schon endlich wieder raus wollen. Wir haben auch viele Anfragen, für Landeseinrichtungen wie Kindergärten Essen zu liefern. Da sind wir gerade beim Überlegen, ob wir das machen werden“, so Dreiszker, der sich bei den Gästen für die treue Unterstützung während der Coronazeit bedankt. Derzeit sei das Hauptproblem, dass es furchtbar schwierig sei, Personal zu finden. „Wir kochen jetzt selber. Wir sind ein eingespieltes Team, auch wenn wir immer zusammen sind, Tag und Nacht“, so Tischler.